Das Zweite - kompakt: Innere Medizin

Free sample

Das Zweite - kompakt: die erste Hilfe vor dem "Hammerexamen"

Nur keine Panik! Zur effizienten Vorbereitung auf das 2. Staatsexamen gibt es jetzt die neue Prüfungsrepetitorienreihe aus dem Hause Springer.

Von Studenten für Studenten: die knappe, einprägsame Information ist studenten- und prüfungsgerecht aufbereitet und nicht überladen. Fachliche Verlässlichkeit durch "Facharztcheck": jedes von Studenten geschriebene Kapitel wurde von Fachärzten gegengelesen und korrigiert. Alle Krankheitsbilder nach neuem Gegenstandskatalog 2 finden sich systematisch in Band I-VIII. Alle Gesundheitsstörungen nach neuem GK mit Differentialdiagnosen und Wiederholung der Diagnostik und Therapie werden in Band IX behandelt. Die ausgefeilte Didaktik wurde mit einem gemischt studentisch-ärztlichem Herausgeberteam entwickelt.

Read more

Reviews

Loading...

Additional Information

Publisher
Springer-Verlag
Read more
Published on
Dec 20, 2007
Read more
Pages
327
Read more
ISBN
9783540463528
Read more
Read more
Best For
Read more
Language
German
Read more
Genres
Medical / Cardiology
Medical / Clinical Medicine
Medical / Gastroenterology
Medical / Hematology
Medical / Internal Medicine
Medical / Nephrology
Medical / Pulmonary & Thoracic Medicine
Read more
Content Protection
This content is DRM protected.
Read more

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
Oliver Kessler
für Sophie und Jakob 1. 1 Einleitung 7 Vorwort Am Beginn dieser Arbeit stand eine Unzufriedenheit darüber, wie die Asienkrise und die darauf einsetzenden Turbulenzen innerhalb der Wirtschaftswissenschaften und der Inter- tionalen Beziehungen diskutiert wurden. Obwohl ich dieses Gefühl zuerst nicht greifen konnte, schließlich fehlte mir als Ökonom das politikwissenschaftliche Vokabular, erschien mir die gesamte Debatte um die Reformierung der Finanzmärkte als zu kurz gegriffen. Der Versuch, die Politik am Staat festzumachen und gleichzeitig die Quelle der Instabilität in einer asymmetrischen Informationslage zu verorten ist doch so trivial wie falsch. Dennoch hat die Idee der asymmetrischen Information die Diskussion nachhaltig geprägt. Ohne die dadurch implizierten Bemühungen zu erhöhter Transparenz und weniger Korruption in Abrede stellen zu wollen, stellt sich doch die Frage, ob eine Welt vollkommener Trans- renz sowohl möglich oder auch nur erstrebenswert ist. Die Arbeit versucht aber nicht eine alternative Lösung für die Probleme der Finanzmärkte zu entwerfen, sondern fragt im - genteil nach den disziplinären Strukturen und Grenzen dieser Diskussion: wieso wird Ins- bilität in genau dieser Art und Weise konzipiert? Dieses Buch versteht sich demnach nicht als eine Beobachtung erster, sondern zweiter Ordnung. Das heißt ich versuche nicht unm- telbar praxisrelevantes Wissen zu produzieren, sondern vielmehr zu beobachten, wie ha- lungspraktisches Wissen, zum Beispiel durch die Verwendung einer spezifisch ökono- schen Risikosemantik, möglich wird.
Klaus-Peter W. Schaps
Das Zweite - kompakt: die erste Hilfe vor dem "Hammerexamen"

Nur keine Panik! Zur effizienten Vorbereitung auf das 2. Staatsexamen gibt es jetzt die neue Prüfungsrepetitorienreihe aus dem Hause Springer.

Von Studenten für Studenten: die knappe, einprägsame Information ist studenten- und prüfungsgerecht aufbereitet und nicht überladen.

Fachliche Verlässlichkeit durch "Facharztcheck": jedes von Studenten geschriebene Kapitel wurde von Fachärzten gegengelesen und korrigiert.

Alle Grundlagen sehr knapp, alle Krankheitsbilder nach neuer AO systematisch in Band I-VIII

Alle Gesundheitsstörungen nach neuer AO mit Differentialdiagnosen und Wiederholung der Diagnostik und Therapie in Band IX

Ausgefeilte Didaktik, mit gemischt studentisch-ärztlichem Herausgeberteam entwickelt

Systematik in Band I-VIII, Didaktische Elemente: Zusammenfassungen am Kapitelende zum leichteren Merken des Gelernten, Wichtig-Hervorhebungen, "Mindmaps" zur graphischen Darstellung komplexer Zusammenhänge.

Leitsymptome/Gesundheitsstörungen + Wiederholung der Systematik in Band IX. Didaktische Elemente: stringente Struktur entlang eines typischen Falls. Wiederholungstabellen mit den wichtigsten Differentialdiagnosen + Diagnose und Therapie, Graphiken zur Verdeutlichung des diagnostischen Vorgehens.

Auszüge aus Vorabrezensionen:

"Aufgrund der oben genannten Aspekte finde ich das neue Konzept hervorragend!! Der GK wird erfüllt; ich kann systematisch vorgehen und gleichzeitig verknüpfen, wiederholen und die neue Fragestellung üben. Von dem Arbeitsbuch-Charakter des letzten Bandes "Gesundheitsstörungen" halte ich sehr viel. Der Platz für eigene Notizen, ein einprägsames Bild und die 2-Farbigkeit setzen das sehr gut um."

"Das Konzept ist vernünftig und schlüssig. Auch die Aufteilung der Themen ist meiner Meinung nach gelungen. ...... Die Sprache finde ich sehr gut getroffen, ...... das Lesen fällt leicht, was das Arbeiten mit dem Text angenehm gestaltet. ..... Auch das Layout der einzelnen Seiten wirkt übersichtlich, nicht voll gepackt und ist durch Absätze, Tabellen und die farbliche Gestaltung ansprechend und übersichtlich."

Klaus-Peter W. Schaps
Das Zweite - kompakt: die erste Hilfe vor dem "Hammerexamen"

Nur keine Panik! Zur effizienten Vorbereitung auf das 2. Staatsexamen gibt es jetzt die neue Prüfungsrepetitorienreihe aus dem Hause Springer.

Von Studenten für Studenten: die knappe, einprägsame Information ist studenten- und prüfungsgerecht aufbereitet und nicht überladen.

Fachliche Verlässlichkeit durch "Facharztcheck": jedes von Studenten geschriebene Kapitel wurde von Fachärzten gegengelesen und korrigiert.

Alle Grundlagen sehr knapp, alle Krankheitsbilder nach neuer AO systematisch in Band I-VIII

Alle Gesundheitsstörungen nach neuer AO mit Differentialdiagnosen und Wiederholung der Diagnostik und Therapie in Band IX

Ausgefeilte Didaktik, mit gemischt studentisch-ärztlichem Herausgeberteam entwickelt

Systematik in Band I-VIII, Didaktische Elemente: Zusammenfassungen am Kapitelende zum leichteren Merken des Gelernten, Wichtig-Hervorhebungen, "Mindmaps" zur graphischen Darstellung komplexer Zusammenhänge.

Leitsymptome/Gesundheitsstörungen + Wiederholung der Systematik in Band IX. Didaktische Elemente: stringente Struktur entlang eines typischen Falls. Wiederholungstabellen mit den wichtigsten Differentialdiagnosen + Diagnose und Therapie, Graphiken zur Verdeutlichung des diagnostischen Vorgehens.

Auszüge aus Vorabrezensionen:

"Aufgrund der oben genannten Aspekte finde ich das neue Konzept hervorragend!! Der GK wird erfüllt; ich kann systematisch vorgehen und gleichzeitig verknüpfen, wiederholen und die neue Fragestellung üben. Von dem Arbeitsbuch-Charakter des letzten Bandes "Gesundheitsstörungen" halte ich sehr viel. Der Platz für eigene Notizen, ein einprägsames Bild und die 2-Farbigkeit setzen das sehr gut um."

"Das Konzept ist vernünftig und schlüssig. Auch die Aufteilung der Themen ist meiner Meinung nach gelungen. ...... Die Sprache finde ich sehr gut getroffen, ...... das Lesen fällt leicht, was das Arbeiten mit dem Text angenehm gestaltet. ..... Auch das Layout der einzelnen Seiten wirkt übersichtlich, nicht voll gepackt und ist durch Absätze, Tabellen und die farbliche Gestaltung ansprechend und übersichtlich."

Oliver Kessler
für Sophie und Jakob 1. 1 Einleitung 7 Vorwort Am Beginn dieser Arbeit stand eine Unzufriedenheit darüber, wie die Asienkrise und die darauf einsetzenden Turbulenzen innerhalb der Wirtschaftswissenschaften und der Inter- tionalen Beziehungen diskutiert wurden. Obwohl ich dieses Gefühl zuerst nicht greifen konnte, schließlich fehlte mir als Ökonom das politikwissenschaftliche Vokabular, erschien mir die gesamte Debatte um die Reformierung der Finanzmärkte als zu kurz gegriffen. Der Versuch, die Politik am Staat festzumachen und gleichzeitig die Quelle der Instabilität in einer asymmetrischen Informationslage zu verorten ist doch so trivial wie falsch. Dennoch hat die Idee der asymmetrischen Information die Diskussion nachhaltig geprägt. Ohne die dadurch implizierten Bemühungen zu erhöhter Transparenz und weniger Korruption in Abrede stellen zu wollen, stellt sich doch die Frage, ob eine Welt vollkommener Trans- renz sowohl möglich oder auch nur erstrebenswert ist. Die Arbeit versucht aber nicht eine alternative Lösung für die Probleme der Finanzmärkte zu entwerfen, sondern fragt im - genteil nach den disziplinären Strukturen und Grenzen dieser Diskussion: wieso wird Ins- bilität in genau dieser Art und Weise konzipiert? Dieses Buch versteht sich demnach nicht als eine Beobachtung erster, sondern zweiter Ordnung. Das heißt ich versuche nicht unm- telbar praxisrelevantes Wissen zu produzieren, sondern vielmehr zu beobachten, wie ha- lungspraktisches Wissen, zum Beispiel durch die Verwendung einer spezifisch ökono- schen Risikosemantik, möglich wird.
©2018 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.