Familientherapie und Familienforschung: Ausgabe 2

Springer-Verlag
Free sample

Mit Beiträgen zahlreicher Fachwissenschaftler
Read more
Loading...

Additional Information

Publisher
Springer-Verlag
Read more
Published on
Mar 8, 2013
Read more
Pages
168
Read more
ISBN
9783709194911
Read more
Read more
Best For
Read more
Language
German
Read more
Genres
Medical / Family & General Practice
Medical / Practice Management & Reimbursement
Psychology / Applied Psychology
Psychology / Psychotherapy / General
Read more
Content Protection
This content is DRM protected.
Read more

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 2,3, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Institut für Politikwissenschaften), Veranstaltung: Hauptseminar NGOs in den Internationalen Beziehungen, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Deutsche Caritas Verband steht als Beispiel für eine humanitäre konfessionell-gebundene Hilfsorganisation mit einer über einhundertjährigen Geschichte. Als NGO (non-governmental organization) / NRO (Nichtregierungsorganisation) stellt sie einen konventionellen Vertreter mit institutionalisiertem und professionellem Erscheinungsbild dar. Durch weltweite Aktivitäten unter dem internationalen Dachverband der Caritas Internationalis erhält diese im globalen/internationalen Kontext eine definitorische Ausweitung zu einer INGO (international non-governmental organization). Als Projektfallbeispiel wird hier konfessionell basierte humanitäre Hilfe an einem Praxisfallprojekt zur häuslichen Alten- und Krankenpflege im religiös-ethnischen Krisengebiet Bosnien-Herzegowina vorgestellt. In der Nähe von Programmatik und der täglichen Arbeit anhand international anerkannter Standards in Kooperation zu unabhängigen Hilfsorganisationen (z.Bsp. Rotes Kreuz) wird aufgezeigt, wie gering Unterschiede im vorhandenen Spannungsfeld konfessionell gebundener Hilfeleistung ausfallen können. Ebenso stellen sich hierin die zivilgesellschaftlichen Verflechtungen kirchlicher Hilfsorganisationen als gegenseitige Chance zu Veränderungen dar.
©2018 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.